Einladung

Dienstag, 31. März, Quaet-Faslem-Haus, Nienburg, 19:00 Uhr

Wegen der Coronavirus-Epidemie haben wir uns entschlossen diese Veranstaltung abzusagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Freilichtbühnen, Thing- und Weihestätten als denkmalpflegerisches Thema

Rainer Schomann, Hannover

In Niedersachsen gibt es eine Reihe wirklicher oder nur vermeintlich historischer Versammlungsplätze der Germanen.

In der NS-Zeit sindim ländlichen Raum eine Vielzahl von Bauten entstanden, die die ideologische Rückkehr zum "germanischen" Ursprung herausstellen sollten und der Selbstdarstellung des Regimes und der Propaganda dienten. An den Feiertagen des NS-Staats (z.B. Sonnenwendfeste, Todestage der sog. "Blutzeugen") fanden dort Aufmärsche der Partei und deren Organisationen statt.

In der Nachkriegs sind zumeist stark überformt worden oder man überließ sie gänzlich dem Verfall.

Neben einigen grundsätzlichen Überlegungen zum historischen Hintergrund und dem heutigen Umgang mit diesen Stätten sollen einige Beispiele (u.a. "Weihestätte" Lamspringe, "Sachsenhain" Verden, Freilichtbühne Marklohe u.a.)aus der Region gezeigt werden.

Lamspringe und Verden

Marklohe

Lamspringe


 

Liebe Freundinnen und Freunde der Historischen Gesellschaft,
 
seit Ihrer Gründung im Jahr 2006 hat die Historische Gesellschaft eine Vielzahl von Programmen mit Vorträgen, Radtouren und Exkursionen ehrenamtlich organisiert und durchgeführt.
 
Auch für das Programmjahr 2020 haben wir wieder auf eine bunte Mischung an Themen, aber auch auf neue Formen von Veranstaltungen gesetzt.
 
Weiterhin sind alle Veranstaltungen öffentlich und können bis auf die Exkursionen kostenlos besucht werden.
 
Wir danken unseren Förderern, der Sparkasse Nienburg und dem Landschaftsverband Weser-Hunte e. V., für ihre großzügige Unterstützung.
 
Wenn Sie unsere Kulturarbeit unterstützen wollen, können Sie dafür spenden oder Mitglied werden!
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Das Präsidium


Copyright © 2010 by EDV-Dienstleistungen Wesemann Linkseiten

Datum: 31.03.2020