Dienstag, 30. April, Quaet-Faslem-Haus, Nienburg, 19:00 Uhr

Die Suche nach den ältesten Nienburger Häusern - eine Zwischenbilanz der historischen Bauforschung

Thomas Seggermann

Alte Häuser stecken voller Erkenntnismöglichkeiten zu ihrer Geschichte.

Die Nienburger Altstadt umfasst einen großen Bestand an historischen Fachwerkhäusern, von deren Baugeschichte in den meisten Fällen nur wenig bekannt ist. Allerdings bietet die Bausubstanz solcher Häuser Möglichkeiten zum Gewinn von Erkenntnissen, die für das Verständnis der historischen Stadtentwicklung von wesentlicher grundlegender Bedeutung sind. Hierzu ist eine Erkundung mit archäologischen Methoden erforderlich.

Nienburg

Der Referent berichtet von seinen in den letzten Jahren vorgenommenen Untersuchungen an verschiedenen Häusern; Beispiele aus der Langen Straße, Weserstraße, Georgstraße, Leinstraße, Neue Straße und vom Rathaus werden vorgestellt und die angewandten Methoden erläutert. Es gelingt eine spannende Annäherung an die ältesten Häuser der Stadt.


 

Liebe Freundinnen und Freunde der Historischen Gesellschaft,
 
seit Ihrer Gründung im Jahr 2006 hat die Historische Gesellschaft eine Vielzahl von Programmen mit Vorträgen, Radtouren und Exkursionen ehrenamtlich organisiert und durchgeführt.
 
Auch für das Programmjahr 2019 haben wir wieder auf eine bunte Mischung an Themen, aber auch auf neue Formen von Veranstaltungen gesetzt.
 
Weiterhin sind alle Veranstaltungen öffentlich und können bis auf die Exkursionen kostenlos besucht werden.
 
Wir danken unseren Förderern, der Sparkasse Nienburg und dem Landschaftsverband Weser-Hunte e. V., für ihre großzügige Unterstützung.
 
Wenn Sie unsere Kulturarbeit unterstützen wollen, können Sie dafür spenden oder Mitglied werden!
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Das Präsidium


Copyright © 2010 by EDV-Dienstleistungen Wesemann Linkseiten

Datum: 24.04.2019